Anmelden / Registrieren 
 Polen Im Pott Logo     
Home | Forum | Chat | Downloads | Links | Diskotheken | Polska Bekleidung | Musik | Fotos & Bilder | Events | Suchen | Sluchaj: Trax HipHop RadioPL PolenImPott News RSS Feed PolenImPott Shop News RSS Feed
Polen Party:

PL_Deluxe_bochum_sobieski_party
...

PL_Deluxe_Bochum_ladiesnight
...

PoloniaParty-duesseldorf
...

PoloniaPartyKrefeld
...

Polonia-party-roccadero2011
...

Polonia-party-berolina-bay2011
...

Polonia-party-roccadero-krefeld
...


Menü
Inhalt
 News
 Fotos & Bilder
 Links
 Link melden
 Kleinanzeigen-Ogloszenia
 Termine & Events
 Termine melden
 Polnische Ferien
 Testberichte
 Testbericht schreiben
 Günstig telefonieren
 Downloads
 Flyer Archive
 Diskotheken
 Gewinnspiel
 Interaktiv
 Polnische
 Polen Urlaub
 Polen Flirt

Partnerseiten

Top Links
Verfgbar: 646
Kategorien: 47
Alle Hits: 873309

Neu
· 1: Urlaub in Schlesien (Polen) Die schönsten Orte in Schlesien
[Hits: 517]
· 2: Bei Jola und Jurek
[Hits: 932]
· 3: Kassel: Adwokat Karolina Nikel
[Hits: 783]
· 4: Polnische Kosmetik in Deutschland
[Hits: 1594]
· 5: FIRST CLASS BAND BREMEN
[Hits: 914]

Beliebt
· 1: Radio Polska Stacja - HipHop Stream
[Hits: 20473]
· 2: Koeln : Polnische Diskothek Pewex
[Hits: 18658]
· 3: Bochum : Sobieski
[Hits: 16616]
· 4: Radio Polska Stacja - TRAX Stream
[Hits: 15668]
· 5: Baumarkt in Polen: PANDA
[Hits: 15280]

Polen - Serbien 1:1 - Starkes Spiel von Polen, unglückliches Ergebnis
Europameisterschaft 2008

Polen konnte auch das zweite Qualifikationsspiel zur Europameisterschaft nicht gewinnen. Gegen die favorisierte Auswahl Serbiens gab es ein 1:1 (1:0) unentschieden. Nachdem die polnische Mannschaft sich letzten Samstag gegen Finnland beim 1:3 vollkommen blamierte, zeigte die von Trainer Beenhakker geführte Mannschaft die gewünschte Trotzreaktion. Die polnische Mannschaft startete nervös ins Spiel und es waren die Serben, die paar mal gefährlich vor dem polnischen Tor auftauchten. Man merkte den Innenverteidigern Mariusz Jop und Jacek Bak an, dass sie nicht gut eingespielt sind.


Doch von Minute zu Minute steigerte sich das Spiel der polnischen Mannschaft und erspielte sich in der Folgezeit mehrere Chancen. Golanski und Jelen waren alleine vorm serbischen Keeper, scheiterten aus spitzem Winkel jedoch an ihm. Kurze Zeit später setzte Ireneusz Jelen sich an der rechten Außenbahn durch und flankte in den Strafraum. Maciej Zurawski konnte die Hereingabe Jelens nicht verwerten und köpfte aus ca. elf Metern dem serbischen Keeper den Ball in die Hände.
Mariusz Lewandowski und Arkadiusz Radomski waren sehr aktiv im Mittelfeld und gaben den Gästen nicht den Hauch einer Möglichkeit ihr Spiel zu entfalten. Immer wieder Zwang das polnische Team die Serben durch starkes Pressing zu Fehlern.
In der 30. Minute wurde die gute Leistung belohnt. Radoslaw Matusiak erzielte in seinem ersten Spiel im Nationaltrikot Polens ein herrliches Tor. Aus 18.Metern bezwang er den Gästekeeper und versenkte den Ball im linken Winkel.
Nach dem Gegentreffer wurden die Polen leichtsinnig und fast bestrafft. Durch einen Stellungsfehler Golanskis und Jops tauchte Nikola Zigiz plötzlich alleine vor Kowalewskis Tor auf. Kowalewski konnte den Schuß aus sechs Metern jedoch mit einem hervorragendem Reflex zur Ecke klären.

Die zweite Halbzeit war zunächst um einiges ruhiger als die erste, doch Polen hatte das Spielgeschehen fest im Griff. In der 52. Minute schoß Ireneusz Jelen aus spitzem Winkel auf den Kasten Serbiens, verfehlte diesen jedoch um einen guten Meter. Kurz darauf setzte Jacek Krzynowek einen Freistoß nur knapp über das von Vladimir Stojkovic gehütete Tor. Doch auch die Serben hatte ihre Möglichkeiten. Dejan Stankovic und Marko Pantelic scheiterten kurz danach am bärenstarken Kowalewski.
Polen reagierte wieder und hatte durch Jacek Krzynowek und Maciej Zurawski hundertprozentige Chancen. Krzynowek scheiterte freistehend an Stojkovic und Zurawski konnte ein klasse Anspiel von Matusiak nur an den Pfosten setzten.
So kam es dann wie es kommen mußte. Wenn man die Torchancen nicht nutzt wird man bestraft. In der 72.Minute verschätzte sich Mariusz Jop bei einem lang geschlagenem Ball, sprang zum Kopfball hoch und verfehlte das Spielgerät. Marko Pantelic war plötzlich alleine vor Kowalewski, der den Schuß des Hertha-Angreifers parrieren konnte, beim Nachschuß von Lazovoc jedoch machtlos war.
Nach dem Treffer zogen die Serben sich weit in die eigene Hälfte zurück und spielten auf Zeit. Golanski und Jelen waren zwischenzeitlich aufgrund von Verletzungen für Wasilewski und Blaszczykowski ausgewechselt worden. Die letzten Minuten dominierte Polen das Spiel, konnte sich jedoch keine klaren Chancen mehr erspielen. Die Serben spielten auf Zeit und stoppten die polnischen Spieler nur noch mit Fauls.

Fazit: Polen zeigte ein starkes Spiel gegen die favorisierten Serben. Es haperte jedoch an der Chancenverwertung. Bis zum Gegentreffer hätte man mit zwei Toren Unterschied führen müssen. Leo Beenhakker sagte nach dem Spiel, dass er sein Ziel, die Qualifikation zur Europameisterschaft, erreichen wird. Wenn er diesen Optimismus auf seine Spieler übetragen kann, kann man von Polen die kommenden Monate noch starke Spiele erwarten. Man hat drei Punkte Rückstand, bei noch 12 verbleibenden Partien, auf die führenden Team aus Finnland, Belgien und Serbien. Noch ist Polen nicht verloren.
Besonders hervorzuheben in Polens Mannschaft sind Golanski, Matusiak, Kowalewski, Radomski, Jelen und Lewandowski.

Polen - Serbien 1:1 (1:0)
Tore: Matusiak (30 min.) - Lazovic (72 min.).
Gelbe Karten: Golañski, Kowalewski - Stankovic, Markovic, Stepanov.
Schiedsrichter: Graham Poll (England). Zuschauer: 6 000.

Polen: Wojciech Kowalewski - Pawe³ Golañski (71 min. - Marcin Wasilewski), Mariusz Jop, Jacek B±k, Micha³ ¯ew³akow - Ireneusz Jeleñ (73 min. - Jakub B³aszczykowski), Mariusz Lewandowski, Arkadiusz Radomski, Jacek Krzynówek - Maciej ¯urawski, Rados³aw Matusiak.

Serbien: Vladimir Stojkovic - Marjan Markovic, Mladen Krstajic, Milan Stepanov, Milan Bisevac - Igor Duljaj (66 min. - Ivan Ergic), Nenad Kovacevic, Dejan Stankovic, Aleksandar Trisovic (60 min. - Danko Lazovic) - Marko Pantelic (82 min. - Ognjen Koroman), Nikola Zigic.

Tabela grupy A:

1. Finlandia   2 4 4-2
2. Serbia      2 4 2-1
3. Belgia      2 4 1-0
4. Kazachstan  2 2 1-1
5. Portugalia  1 1 1-1
6. Azerbejd¿an 2 1 1-2
7. Polska      2 1 2-4
8. Armenia     1 0 0-1
Donnerstag, 07 September 2006

 
Login
Benutzername

Passwort

Kostenlos registrieren!

Querverweise
· Mehr zu dem Thema Europameisterschaft 2008
· Nachrichten von admin


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema " Europameisterschaft 2008:
Polen - Serbien 1:1 - Starkes Spiel von Polen, unglückliches Ergebnis


Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden